News

Die Geschichte und Philosophie der Osteopathie kennenlernen – Tageseminar mit Christian Hartmann am 28. März

[20.02.2015]

Wer von der Osteopathie behauptet, sie zähle zur Manuellen Medizin und ließe sich in unser Gesundheitssystem problemlos integrieren, kennt deren Geschichte und Philosophie nicht oder verleugnet diese.

Um Therapeuten und Interessenten hierzu Fakten und Argumente an die Hand zu geben, lädt die Berufsvereinigung hpO zu einem Tagesseminar über die Geschichte und Philosophie der klassischen Osteopathie nach Kitzingen nahe Würzburg ein.
Dem Seminar folgt bei Interesse eine Diskussionsrunde über Osteopathie in der Berufspolitik.  

Für das Tagesseminar hat die hpO den in Deutschland wohl profundesten Kenner und Experten für Geschichte und Philosophie der Osteopathie gewinnen können: Christian Hartmann, Inhaber des JOLANDOS Verlags.  

Sein Tagesseminar wird den Ansatz der klassischen Osteopathie mit ihrem Kernparadigma behandeln: Gesundheit finden, statt Krankheit suchen. Hierbei erfolgt eine Positionierung der klassische Osteopathie innerhalb der Gesamtmedizin und die kurze Vorstellung des salutogenetischen Konzepts. Darauf aufbauend werden die historischen Umstände, in denen die klassische Osteopathie entdeckt wurde, beleuchtet. Alle Ausführungen werden mit Ihren Konsequenzen für das therapeutische Selbstbild, die klinische Relevanz und die Positionierung innerhalb des Gesundheitswesens vermittelt sowie mit Erkenntnissen der Neurowissenschaft unterfüttert.

Teilnehmer erfahren u. a.:
- Warum Osteopathie salutogenetisch orientiert ist - und was das bedeutet.
- Warum klassische Osteopathie kein manualmedizinisches Verfahren darstellt.
- Warum der Versuch Osteopathie systemkompatibel zu machen problematisch ist.
- Warum die junge Generation die große Hoffnung der zukünftigen Osteopathie ist.
 
Nach dem Seminar stehen der Vorstand der hpO und Gäste für eine Diskussionsrunde über Osteopathie in der Berufspolitik zur Verfügung.

Das Tageseminar findet am 28. März, von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr in Kitzingen statt.
Veranstalter ist die Rolf-Schneider-Akademie (www.naturheilkundeschule.de).

Die Teilnahmegebühr beträgt 85 Euro.
hpO-Mitglieder zahlen eine ermäßigte Gebühr von nur 70 Euro.
Die Teilnahme an der anschließenden Diskussionsrunde ist kostenlos.

Anmeldung: Rolf-Schneider-Akademie, Tel.: 09321 - 922 369, E-Mail: info@naturheilkundeschule.de

Seite weiterempfehlen:





Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie, hpO.