News

Informativer GebüH-Kurs in Leipzig

[29.05.2016]

In der wunderschönen Villa unseres Kooperationspartners „Zentrum für Ostepathie Leipzig-Lobstädt“ fand gestern der Workshop „Die korrekte Abrechnung mit dem GebüH“ statt. Referent Bastian Willig war dazu aus Lübeck angereist, die hpO-Vorstände Jürgen Gröbmüller und Christoph Newiger eigens aus München gekommen.
 
Auf sehr anschaulich Weise erläuterte Willig den interessierten Teilnehmern, wie mit dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker korrekt abgerechnet wird und warum Therapeuten, die mit festem Behandlungssatz abrechnen, riskieren, Umsatzsteuern nachzuzahlen.
 
Im Vordergrund stand die Aufschlüsselung von Einzelpositionen des GebüH, insbesondere der osteopathisch wichtigen Positionen. Es  wurden Wege aufgezeigt wie schwierige osteopathische Verfahren oder Regionen, die nicht im GebüH enthalten sind, durch Analogpositionen oder Ersatzpositionen konform der Vorschriften abgerechnet werden können. Dabei nahm sich Bastian Willig immer wieder die Zeit, auf die vielen Fragen der Teilnehmer einzugehen.
 
Nach der Mittagspause konnten die Teilnehmer in Kleingruppen zu vorgegebenen Beispielpatienten die passenden Musterrechnungen erstellen. Diese wurden in gemeinsamer Runde ausgewertet und Fallstricke und Rechnungsfehler besprochen. Danach ging Willig noch auf andere Verzeichnisse wie das Hufelandverzeichnis und die GOÄ ein.
 
Während des Tages beantworten Jürgen Gröbmüller und Christoph Newiger den Teilnehmern Fragen zur aktuellen Berufssituation und der Arbeit der hpO. Einige Teilnehmer entschieden sich spontan der hpO beizutreten. Wir heißen unsere neuen Mitglieder herzlich willkommen!

Seite weiterempfehlen:





Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie, hpO.