News

GebüH-Kurs Ende März in Hamburg

[25.01.2017]

In genau zwei Monaten können heilkundlich praktizierende Osteopathen in Hamburg aus erster Hand erfahren, wie sie korrekt mit dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker abrechnen.
Dann wird hpO-Mitglied und Dozent Bastian Willig den Teilnehmern seines Workshop vor Ort anschaulich erläutern, wie mit dem GebüH richtig abgerechnet wird und warum Therapeuten, die mit festem Behandlungssatz abrechnen, riskieren, Umsatzsteuern nachzuzahlen (siehe auch unser Video mit Bastian).
 
Inhalte des Kurses „Abrechnung für Osteopathen mit dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker“ sind
 
  • die gesetzlichen Rahmenbedingungen,

  • die notwendige Formulare und Verträge,

  • die Aufschlüsselung der relevanten Einzelpositionen mit Hinweisen zu Kombinationsmöglichkeiten und

  • die häufigsten Abrechnungsfallen bei den Kostenträgern.
 
Zudem geht der Kurs auf Analogziffern gemäß Gebührenordnung für Ärzte, GoÄ, und dem Hufelandverzeichnis ein.
Die Teilnehmer können anhand von Berechnungsbeispielen die korrekte Liquidierung selbst erarbeiten.
Jeder Teilnehmer erhält ein umfangreiches Skript und Abrechnungstabellen.
 
Der Kurs findet am Samstag, den 25. März statt. Er beginnt um 10.00 Uhr und geht bis 15.00 Uhr inklusive 1 Stunde Mittagspause. Veranstaltungsort ist Mercure Hotel Hamburg Mitte, in der Schröderstiftstr. 3, mitten in der Hansestadt.
 
Auf Wunsch stellen sich im Anschluss an den Kurs die hpO-Vorstände Jürgen Gröbmüller und Christoph Newiger Fragen zum Praxisalltag und der aktuellen Berufspolitik.
 
Die Teilnahme kostet nur 75 Euro und beinhaltet ein abwechslungsreiches Lunchbuffet, eine Kaffeepause mit Snacks sowie Mineralwasser und Softdrinks während des Kurses und zum Mittagessen.
Mitglieder unseres Kooperationspartners OiHH zahlen nur 50 Euro Teilnahmegebühr, hpO-Mitglieder zahlen nur 25 Euro.
 
Erlernen Sie die korrekte Abrechnung mit dem GebüH und lassen Sie sich angemessen honorieren. Melden Sie sich jetzt an, die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt!
 
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail unter: contact@hpo-osteopathie.de

Seite weiterempfehlen:





Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie, hpO.