News

Weiterer erfolgreicher GebüH-Kurs in Hamburg

[03.07.2017]


Gastgeberin Barbara Wenzl
und hpO-Vorstand Jürgen Gröbmüller
Bereits zum zweiten Mal haben wir in diesem Jahr in Hamburg einen GebüH-Kurs mit Bastian Willig veranstaltet. Knapp 20 Interessenten hatten sich hierzu in kürzester Zeit bei der hpO angemeldet und konnten nun am 1. Juli die korrekte Abrechnung der Osteopathie nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker erlernen.
 
Der vierstündige Kurs fand dieses Mal in familiärer Atmosphäre in der Praxis unseres Mitglieds Barbara Wenzl statt, die erst im April angefragt hatte, ob die hpO einen weiteren GebüH-Kurs in Hamburg veranstalten könne.
 
Gesagt, getan: Mit dem Dozenten Bastian Willig, Heilpraktiker und hpO-Mitglied, wurde der Termin abgestimmt, zu dem Barbara Wenzl die Räumlichkeiten stellte und die leckere Mittagsverpflegung organisierte.

Vergangenen Samstag war es dann soweit. Ab 10.00 Uhr erläuterte Bastian Willig den Teilnehmern auf sehr anschauliche Weise, wie mit dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker korrekt abgerechnet wird und warum Therapeuten, die mit festem Behandlungssatz abrechnen, riskieren, Umsatzsteuern nachzuzahlen.
 
Willig erklärte vor allem die Aufschlüsselung von Einzelpositionen des GebüH, insbesondere der osteopathisch wichtigen Positionen und zeigte auf, wie osteopathische Verfahren oder Regionen, die nicht im GebüH enthalten sind, durch Analogpositionen oder Ersatzpositionen konform der Vorschriften abgerechnet werden können.
 
Sehr viele Fragen zu Praxisalltag und Berufspolitik konnte hpO-Vorstand Jürgen Gröbmüller im Anschluss an den Kurs den Teilnehmern beantworten.

„Die steigende Nachfrage nach unserem GebüH-Kurs und die zahlreichen Fragen zur Berufspolitik zeigen, dass immer mehr Osteopathen den Versprechungen der Verbände nicht mehr trauen und in der Heilpraktikererlaubnis die einzig sinnvolle Lösung sehen,“ so Gröbmüllers Fazit.
 
Der nächste GebüH-Kurs wird übrigens in Aachen stattfinden. Der Termin wird in Kürze bekannt gegeben. Interessenten können sich bereits jetzt melden (Mail: contact@hpo-osteopathie.de) und werden dann über den Termin informiert.

Seite weiterempfehlen:





Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie, hpO.