News

UDH Hessen neuer Kooperationspartner der hpO

[26.08.2017]


Anja Haase

Monika Gerhardus
Die Union Deutscher Heilpraktiker Landesverband Hessen ist neuer Kooperationspartner der hpO auf fachlicher und berufspolitischer Ebene.
Der 1972 in Frankfurt gegründete Fachverband für Naturheilverfahren repräsentiert seine Mitglieder in Hessen und bietet Fachfortbildungen, Kurse und die Ausbildung zum Heilpraktiker an.

Bereits seit letztem Jahr kooperieren die Union Deutscher Heilpraktiker Landesverband Bayern und die hpO erfolgreich zusammen, unter anderem bei der gemeinsamen Veranstaltung von GebüH-Kursen.

Von der neuen Zusammenarbeit mit den hessischen Kollegen können hpO-Mitglieder schon jetzt profitieren: In der Rubrik „Kursangebote > weitere Fortbildungsangebote“ werden gegenwärtig ein halbes Dutzend sehr interessanter und fachlich anspruchsvoller Kurse angeboten, auf die die UDH Hessen unseren Mitgliedern entsprechende Ermäßigungen gewährt.

„Diese weitere Kooperation mit einem Landesverband der Heilpraktiker ist für uns, die wir osteopathisch arbeiten, enorm wichtig“, so hpO-Vorsitzender Jürgen Gröbmüller. „Denn als Therapeuten, die im Erstkontakt arbeiten, müssen wir, neben unserer fachlichen Kompetenz in der Osteopathie, auch andere Optionen kennen, beachten und unserem Patienten empfehlen können. Auch so tragen wir zur Patientensicherheit bei.“  

„Besonders freut uns,“ so Gröbmüller weiter, „dass die UDH Hessen ebenso wie wir auf eine hochwertige Weiterbildung in Osteopathie setzt und wir in der Ersten Vorsitzenden Monika Gerhardus und in der Leiterin der Geschäftstelle Anja Haase zwei sehr kompetente und engagierte Mitstreiterinnen für eine qualitäts- und rechtsichere Osteopathie gefunden haben.“


Seite weiterempfehlen:





Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie, hpO.