News

DSGVO: erstes Fazit zu Komplettpaket für Therapeuten

[29.04.2018]


hpO-Datenschutzbeauftragter
Jürgen Recha
Bereits seit Ende Februar können Therapeuten sog. Komplettpakete zur anstehenden Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO, erwerben. Wir haben dessen Macher, Datenschutzexperte Jürgen Recha, interviewt und um ein erstes Fazit gebeten.

Jürgen, in knapp vier Wochen tritt die neu Datenschutz-Grundverordnung, DSGVO, in Kraft. Du bietest über deine Datenschutzagentur interev ein Komplettpaket speziell für Praxisinhaber an. Es umfasst die notwendigen Unterlagen und vier Tutorials. Die ersten drei Tutorials sind gelaufen, wie lautet dein Zwischenfazit?

Der Bedarf an komprimierten Lösungen hat uns sehr gefreut. Die Frage, die aus den Videos kamen, zeigte mir, wo ich noch granularer erläutern und wo ich noch mal etwas wiederholen sollte.
 
Welche Rückmeldungen hast du von den Teilnehmern bislang erhalten?
Wir haben viel positives Feedback bekommen, für das, was wir da machen. Respekt wurde gezeugt, dass ein Datenschützer sich in die Gedanken eines Therapeuten eindenkt. Das war auch nicht immer einfach.
 
Gabe es auch negative Rückmeldungen?
Ja, und das ist sehr, sehr wichtig. Wie sollen wir sonst an dem Produkt arbeiten und verstehen, wie es in der Praxis passt? Die Kritik, die wir erhalten haben, kam zu 99 % aus den teilweise sehr verspäteten Versand. Das haben wir nun abgestellt.
 
Für die Teilnehmer stellt ihr auch eine FAQ-Liste zusammen. Was war die häufigste Frage bislang und wie lautet die Antwort dazu?
Mit wem muss ich einen A(D)V-Vertrag abschließen?
Antwort: Immer mit dem Dienstleister, der für den Therapeuten Daten der Patienten/Klienten verarbeitet. Also die Druckerei, der IT-Dienstleister und der Erreichbarkeitsservice. Nicht dagegen mit Lieferanten, die nur die Daten des Therapeuten, aus der Bestellung zum Beispiel, bekommen.
 
Wer den Einstieg fürs Komplettpaket damals verpasst hat, wie und wo kann der sich nachträglich anmelden?
Unter www.lemniscus.de/tour/dsgvo.html
  
In Kürze wird die Anmeldung über Digistore24 erfolgen und das Komplettpaket ein Upgrade erfahren. Was wird künftig neu sein?
Wir werden anhand eines im Vorfeld zugesendeten Fragebogen die Empfehlungen für die Datenschutzerklärung noch präzisieren.
 
Und was machen die, die das Komplettpaket bereits erworben und daher kein Upgrade haben?
Die sollen natürlich nicht dafür bestraft werden, dass sie bereits bestellt haben. Die bekommen exklusiv ein Video geschenkt, das aufzeigt, wie eine gute Datenschutzerklärung aussieht.
 
Du bietest nicht nur Komplettpakete für Praxisinhaber an, sondern wirst ab 1. Mai auch Datenschutzbeauftragter der hpO. Was werden deine Aufgaben sein?
Da freue ich mich sehr drüber. Wir werden die drei Bereiche (Mitarbeiter, Mitglieder und Lieferanten) nach datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten analysieren und dem Vorstand Maßnahmen empfehlen, die wirklich wichtig sind.
 
Welche Vorteile werden Mitglieder der hpO davon haben?
Sie gehören einem Verband an, dem der Schutz der Mitgliederdaten wichtig ist. Und das ist beim hpO nicht nur eine Floskel, sondern mit der Bestellung nun auch Realität. Die Daten eines jeden werden angemessen geschützt.
 
Lieber Jürgen, Vielen Dank für das Interview.
Sehr gerne.






Berufsvereinigung fr heilkundlich praktizierte Osteopathie, hpO.