Fortbildungskurse Osteopathie

Osteopathie qualitätssicher auszuüben, erfordert eine anspruchsvolle Aus- und Fortbildung.
Die hpo arbeitet hierzu bundesweit mit ausgewählten Anbietern zusammen.
Unsere Mitglieder profitieren von diesen Kooperationen in Form von Vergünstigungen.

Die folgende Übersicht wird fortlaufend aktualisiert:

 

Die berühmte Schlüsseldysfunktion - Find it, fix it and leave it alone -


Diagnostikseminar mit Angelika Strunk, HP Osteopathin



18. - 20. Juli 2019
Dozent(en)
Angelika Strunk, HP, Osteopathin
Teilnahmevoraussetzung
abgeschlossene Osteopathieausbildung
Kosten
495,- €

Vergünstigungen
396.- € für hpO-Mitglieder
Veranstalter

Work-Store-Seminare


089- 54 32 46 90
work-store-seminare@posteo.de
Veranstaltungsort

München


Schwanthalerstraße 5
80336 München
Informationen / Anmeldung:
www.work-store-seminare.de/seminare

Es gibt viele gute hypothetische Ideen und Ansätze zum Auffinden der Schlüsseldysfunktion. Leicht gesagt, es bleibt jedoch eine große Herausforderung sie tatsächlich zu finden.
 
„Find it, fix it and leave it alone! – Wohl einer der bekanntesten Sätze von A.T. Still.

Leave it alone – kein Problem, das hat die Osteopathie verinnerlicht – eines der wichtigsten Prinzipien in der osteopathischen Tätigkeit und in ihrer Philosophie.

 Fix it – in der Ausbildung und auch in vielen weiteren Fortbildungen haben wir großartige Herangehensweisen und viele verschiedene Arten von Therapiemöglichkeiten erlernt.

Find it – impliziert auch das Richtige zu finden! Dies stellte all die Jahre eine große Herausforderung für mich dar. Jede Behandlung steht und fällt mit einem guten Befund, mit dem Erkennen und Finden der Ursache, dem Beginn des Problems. Aber wie finde ich die Schlüsseldysfunktion/en?
Dieses Seminar soll Antworten auf diese und weitere Fragen bieten! Was ist/sind, nach meiner Ansicht, die Schlüsseldysfunktion/en? Gibt es eventuell sogar die Leichtigkeit des Seins - den idealen Körper?

 Meiner Hypothese gemäß entwickelt sich der Körper nach einem festen Schema. Intrauterin beginnend, durchlaufen wir im Anschluss motorische und fasziale Ausrichtungen gegen die Schwerkraft. Zeitgleich entwickeln sich die Organe bis zu ihrer Endposition. Wir besitzen Hirnnerven und Systeme, die unser Leben von Anfang an schützen. Dies ist einfach nur ein wundervolles, perfektes System...eben eine Art „Leichtigkeit des Seins“

 in seiner Entwicklung nach dem, wie er eigentlich hätte sein sollen, „screenen“, und darin dann vorhandene Dysfunktionen finden, kommen wir der Schlüsseldysfunktion sehr nahe - oder findet sie sogar sofort.“




Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie, hpO.